willkommen

<3-lich willkommen!
 

der beweg-grund dieser seite ist:

 < o >   ein teil von mir   < o >

schon als kind hab ich, so mir die stimmung danach war, gerne andere menschen massiert. dies begleitet mich -mit zum teil vieljährigen pausen- entlang meines lebens- und entfaltungsweges und ist durch dieses praktizieren nun recht vielschichtig geworden. immer mehr entdecke und erfahre ich die wunder-wahre wirkung ‚einfacher‘ berührungen, die oft so viel tiefer bewegt – in einem feineren, weiteren spektum als die ( auf ihre weise wirksame ) massage im ‚üblichen sinne‘.

diese erfahrungen wünschen sich:

„lasse deine mitmenschen teilhaben, denn es ist seelenbalsam für beide und begleitet mit-einander auf dem wege zur gesundeit, welche weit mehr ist als die abwesenheit von krankheit!“

diese konstellation wird "das auge gottes" genannt...

 

hier eine beschreibung der mir geschenkten gabe2 :

meine hände erspüren intuitiv die bereiche die zu-wendung benötigen  und bewegen sich eigenständig (d.h. ohne das mein denken beteiligt ist) zu diesen stellen.

die berührung ist meist sehr sanft, die gerade aktiven finger wandern den erspürten dissonanzen hinterher und ruhen, wenn ‚der punkt‘ sich auf einer stelle stabilisiert hat, eine zeitlang (bis der impuls der loslösung von diesem punkt erreicht wird, oder eine andere stelle -intensiv- ‚ruft‘) darauf. manchmal geschieht auch ein streichen, kreisen, drücken, klopfen…  dies ermöglicht meist eine auf-lösung der erspürten ‚energiezysten‘3 damit verbunden ist sehr oft eine ent-spannung und eine selbst-/nach- regulation der körperhaltung.

 

einige rückmeldungen von menschen, die es erlebt haben:

„ich fühle mich gewachsen/größer…“

„ich habe das gefühl es fließt wieder…“

„es fühlt sich an als ob alte blockaden verschwunden sind…“

„ich bin total gelöst…“

„ich fühle mich viel leichter“

„ich hatte die letzten drei wochen rückenschmerzen, die sind jetzt einfach weg…“

die be-hand-lung geschieht i.d.r. sitzend hintereinander größtenteils an rücken, schultern, becken, brustbein und schlüsselbeinen.

 

wenn du es dir gönnen / erspüren / erleben möchtest, rufe an: 0151-508 39 879 -ist oft aus, dann bitte sms, da kein ’smart‘-fon, oder schreibe mir eine mail: haende(ät)bayern-mail(punkt)de . ich komme (radius bis ca 17km um pasing bzw im mvg bereich), wenn du das so lieber magst,  auch zu dir (für eine entspechende aufwandsentschädigung)…  ;o).

 

ich praktiziere momentan -noch- auf der basis eines freiwilligen beitrages4.  (o:

 

ich grüße gott1 in allem

und danke vom herzen für diese gabe2!

 

 die spezifizierung der hier gekennzeichneten begriffe (für den fall, das ‚mouseover‘ nicht funktioniert -wie zb smartes fon oder tablet-):

gott1 :

ersetze ‚gott‘ durch deine eigene auffassung des ‚göttlichen’… ;o) !

gabe2

für dieses geschenk danke ich aus dem tiefen herzen! -ich empfinde mich hierbei als ein werkzeug.

energiezysten3 :

dieses wort empfinde ich als am besten passend für diese phänomene;
-es gibt ein sogenanntes körper-/zell-bewusstsein.
in diesem können schocks/traumata, die bei ‚einschneidenden/-auch prägend genannten-‚ erlebnissen wie z.b. unfällen,  verletztungen (körperlicher/seelischer oder emotionaler art), operativen eingriffen und ähnlichem entstehen, abgespeichert werden.

beitrages4 :

ich ‚gebe‘ alles was mir im jeweiligen moment möglich ist und wünsche mir einen fairen, für beide seiten stimmigen beitrag in einer (möglichst vorher -um keinen raum für dissonanzen zu schaffen-) abzusprechenden form. ich danke dir vom <3en!

 

ich wünsche dir und allen

freudiges, fruchtbares und erfüllendes

voranschreiten auf deinem weg der entfaltung!

und grüße den gott1 in dir!